NABU Logo

Naturschutzbund Deutschland
Regionalverband
Unteres Unstruttal e.V.

    Naturschutz


   Artenschutz


  Biotopschutz


 Umweltschutz



Speisemorchel, ©Manfred Huth

NABU-Pilzwanderung, ©Iris Hölzer

©Corsten

Eine schmackhafte Mahlzeit, ©Corsten

Hallimasch, ©Iris Hölzer


Startseite

Fachgebiete

Aktuell

Jahres-programm

Infomaterial

Links

Kontakt


Grauer Dachpilz, ©Dirk Mundt

Fliegenpilz, ©Danilo Böhme

Riesenschirmpilz ©Corsten

Rötende Tramete, ©Dirk Mundt

Mykologie / Pilzberatung

Die Mykologie (Pilzkunde) befasst sich mit Bau, Stoffwechsel, Systematik und Ökologie der Pilze. Unsere Mykologen sind auch wissenschaftlich tätig und innerhalb des NABU im Landesfachausschuss Mykologie organisiert.

Die Mitglieder treffen sich zu Exkursionen, zum Er-fahrungsaustausch und gegenseitiger Wissens-vermittlung. Speziell im Landesfachausschuss werden langjährige Untersuchungen und Studien zur Pilzflora durchgeführt. Dazu gehört die Kartierung der Pilzarten, Wachstumsbeobachtungen und Erstellung einer Pilzflora des Landes. Durch unsere Mykologen konnten bereits einige sehr seltene Pilzarten für das Unstruttal nachgewiesen und beschrieben werden, wie z.B. Monilinia mespili (Schellenberg). Fachausschussmitglieder leisten Zuarbeit an der ständigen Aktualisierung der "Roten Liste" geschützter und bestandsbedrohter Pilzarten. Bereits im Jahre 1980 wurde das Gebiet "Kleine Probstei" bei Freyburg/Unstrut aufgrund seiner besonders reichen Pilzflora als erstes Schutzgebiet für Pilze (Flächen-naturdenkmal) in der damaligen DDR ausgewiesen.

Pilzberatung

Jährlich sorgen in den Medien veröffentlichte Pilz-vergiftungen, darunter auch solche mit tödlichem Verlauf, für Schlagzeilen. Schon daran lässt sich erkennen und begründen, wie wichtig eine gezielte Pilzaufklärung ist.
Der Trend hin zu aktiver Freizeitgestaltung schließt auch die steigende Nachfrage nach Pilzwanderungen ein. Viele Menschen verbinden mit aktivem Naturerlebnis auch das Pilze sammeln, um eine aromatische Mahlzeit aus Wildpilzen zuzubereiten. Somit sind Pilzberater bzw. Pilzsachverständige immer wieder gefragt, wenn es um Verwechslungsgefahr von Speisepilzen mit giftigen Doppelgängern geht. Pilzberatung bis hin zu Zubereitungstipps helfen Irrtürmer zu vermeiden.
Unsere Pilzsachverständige Gisela Jäger ist aber auch Partner und Ansprechperson für Schulen. Sie hilft bei der Gestaltung von Projekttagen und bietet Unter-stützung für Unterricht in Natur und Umwelt. Die Pilz-berater Sachsen-Anhalts sind im Landesverband der Pilzsachverständigen (LVPS e.V.) organisiert.

Wenn Sie spezielle Fragen zur Pilzberatung haben, wenden Sie sich bitte an unsere Expertin Gisela Jäger (Tel: 034465 / 88443).

Seitenanfang
Impressum